INFORM Campus in der Pascalstraße in Aachen

Was wir tun

Wir liefern intelligente entscheidungen

Durch datenbasierte und optimierte Entscheidungen machen wir unsere Kunden nachhaltig erfolgreicher und unsere Welt ein Stück besser!

Künstliche Intelligenz und Fortschrittliche Mathematik

Zwischen 20.000 und 35.000 Entscheidungen trifft ein Mensch pro Tag. Nicht zuletzt wegen der Digitalisierung soll die Zahl in den kommenden Jahrzehnten sogar noch zunehmen. Gerade im Geschäftsumfeld gestalten sich Entscheidungen oft komplex, und die weitreichenden Konsequenzen sind nicht abzusehen. Wir bei INFORM glauben, dass sich geschäftliche Entscheidungen und Prozesse mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und fortschrittlicher Mathematik optimieren lassen. Dabei stehen wir für einen transparenten, ethischen Umgang mit KI und enge Partnerschaften mit unseren Kunden.

Unsere Mission

Wir verstehen uns als Wegbereiter für eine nachhaltige Wertschöpfung durch digitale Prozesse mit optimierten Entscheidungen. Durch unsere Expertise und unser Engagement helfen wir anderen Unternehmen dabei, selbst resilienter und nachhaltig erfolgreicher zu agieren.

Es gilt, nicht nur gute Entscheidungen zu treffen, sondern einer Vielzahl an betrieblichen Zielen gerecht zu werden – ökonomisch, ökologisch und sozial. Entscheidungen, die unter Zuhilfenahme unserer intelligenten Systeme getroffen werden, reduzieren Risiken, Komplexität und Kosten und verbessern gleichzeitig die Robustheit, Nachhaltigkeit und Produktivität. Die Fülle dieser Faktoren, Beschränkungen und Priorisierungen sinnvoll zueinander in Bezug zu setzen und in eine ganzheitliche Lösungsfindung einfließen zu lassen, ist eine unserer Kernkompetenzen.

Erfolgreicher Software-Pionier seit über 50 Jahren

Wenige noch bestehendes Softwareunternehmen in Europa können auf eine reichhaltigere Geschichte zurückblicken. Im März 1969 gründete Prof. Dr. Hans-Jürgen Zimmermann die Inform Institut für Operations-Research und Management GmbH. Bis 1999 war er Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensforschung (Operations Research) an der RWTH Aachen. Sei Ziel war es, den unternehmerischen Mehrwert mathematischer Ablauf- und Planungsforschung zu beweisen. Als eine zentrale Geschäftstätigkeit fokussierte man sich bereits in einer Zeit auf die Entwicklung intelligenter Algorithmen, als der Begriff der KI noch kaum bekannt und digitale Daten in Unternehmen noch schwer verfügbar waren.

Der Beweis ist inzwischen erbracht. Unsere Software optimiert täglich Milliarden von Entscheidungen in einer Vielzahl von Branchen, von der Luftfahrt über Transport und Logistik bis hin zu Finanzwesen, Fertigung und Telekommunikation. Sie wird für verschiedenste Anwendungen eingesetzt, darunter Absatz- und Produktionsplanung, Personaleinsatzplanung, Logistik und Transport, Bestands- und Supply Chain Management, Risikomanagement sowie bei der Betrugsprävention.

Für unsere Kunden gehen wir die Extrameile

In spezialisierten, wachsenden Teams bauen wir seit Jahrzehnten Branchen- und Prozessexpertise auf. Wir entwickeln unsere Mitarbeitenden zu ExpertInnen in diesen Bereichen, um die spezifischen Geschäfts- und Entscheidungsumgebungen verschiedener Industrien sowie die individuellen Anforderungen eines Unternehmens mit unserer Software exakt abzubilden. Ebenso erweitern wir unsere Kompetenzen stetig durch neue Fachkräfte – sowohl in Deutschland als auch an unseren internationalen Standorten rund um den Globus.  

„One size fits all“-Lösungen entwickelt INFORM nicht. Wir setzen auf hochkonfigurierbare Software, abgestimmt auf die Bedingungen unserer Zielmärkte. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unsere Systeme den hohen Anforderungen gerecht werden, die Optimierung ermöglichen. Gleichzeitig erschließen wir organisch Schritt für Schritt neue Märkte, anstatt vereinfachte Verfahren beliebigen Problemen überzustülpen.  

Optimierung meint damit nicht nur „Verbesserung“. Unsere Algorithmen sind in der Lage, aus einer unüberschaubaren Fülle heute verfügbarer Daten und Handlungsoptionen die situativ beste Lösung für ein Problem abzuleiten und umzusetzen – immer gemessen an individuellen Unternehmenszielen.

Hybrid AI – Das Beste zweier Welten

Die Software von INFORM integriert heute daten- und wissensbasierte Verfahren der künstlichen Intelligenz, wie Machine Learning, und mathematische Optimierungsalgorithmen aus dem Operations Research oder Fuzzy Logic. In diesem hybriden Ansatz (Hybrid AI) kommt das Beste zweier Welten zusammen: Aus dem Datenschatz der Unternehmen ziehen wir Erkenntnisse, erkennen Muster und Zusammenhänge, um zum Beispiel präzise Prognosen zu treffen. Wir verlassen uns aber nicht ausschließlich auf maschinelle Lernerfolge. Unser Expertenwissen hinsichtlich Geschäftsprozessen, Verhaltensmustern, Planungszielen oder Restriktionen bilden wir durch mathematische Entscheidungsmodellierung ab. Unsere Algorithmen können alle potenziellen Entscheidungsräume – unzählige Varianten, in einer Entscheidungssituation zu handeln – in kürzester Zeit nach der situativ besten Handlungsoption durchsuchen und diese ausführen oder empfehlen. All dies geschieht immer im wertschätzenden Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Auch hier bauen wir verantwortlich auf das Beste zweier Welten.

INFORM setzt dabei verstärkt auf Cloud-basierte Lösungen, die Kunden einen einfachen Zugang zu Systemen mit künstlicher Intelligenz ermöglichen. So können Anwender in einem vertrauenswürdigen Rahmen selbstverständlich und nachhaltig mit Technologien der künstlichen Intelligenz zusammenarbeiten. Über unsere Richtlinien für den Umgang mit künstlicher Intelligenz stellen wir indes sicher, dass dies unter der Berücksichtigung ethischer Aspekte geschieht.

INFORM News

Wollen Sie bei dem, was wir tun, auf dem Laufenden bleiben?

Lesen Sie hier mehr über unsere neusten Erfolgsgeschichten, Ankündigungen und Entwicklungen.

04.06.2024

MTU Aero Engines AG zentralisiert Werkstransport in Leitsystem von INFORM

Der Triebwerkhersteller MTU Aero Engines AG hat durch die Optimierung ihrer mehrstufigen Transportketten mit SYNCROTESS ihre interne Liefertreue von 89 auf 93 Prozent gesteigert. Darüber hinaus nutzt MTU die Cloud-basierte Lösung SYNCROSUPPLY für das Zeitfenstermanagement und die Lkw-Zulaufsteuerung. Dadurch konnte die Durchlaufzeit von durchschnittlich 56 auf 46 Minuten reduziert und die Transparenz über den Inbound-Verkehr deutlich erhöht werden.